Kärwe Leingarten: Viele neue Wohnungen für Wildbienen

Am vergangenen Kärwe-Sonntag standen die Kinder Schlange am Stand der Grünen. Nicole Joas, Andrea Kohler und Chris Sanwald hatten sich etwas Besonderes ausgedacht, nämlich das Bauen von Insektenhotels für Wildbienen. Mit Schutzbrille ausgestattet durften die Kinder in Buchen-Holzstücke mit einer Stand-Bohrmaschine dreierlei große Löcher bohren. "Guck mal, was da rauskommt", meinte Sarah. "Das ist das Sägemehl, blase es einfach weg", meinte Nicole Joas. Jedes Kind durfte selbst bestimmen, wieviele "Wohnungen" im Insektenhotel gebaut werden sollen. Chris Sanwald hatte eine große Holzscheibe dabei und zeigte den Kindern wie es aussieht, wenn die Löcher bewohnt sind. "Seht Ihr, dann werden die Löcher von den Bienen mit Lehm zugeschmiert". Am Schluss bekam das Insektenhotel noch ein Dach aus Dachpappe und einen Aufhänger aus Draht zum Aufhängen an einem Baum oder einer Hauswand. Andrea Kohler staunte über den Riesenberg Sägemehl, der im Lauf des Tages zusammen gekommen war und lobte die Kinder für das fleißige Mitmachen.

 Fotos: Brigitte Wolf